Tadäus Kwiecien

(1926- 1943)

03.05.1926: geboren in Łódź (Litzmannstadt)

Ab 01.08.1940: Zwangsarbeit als „Landhelfer“ im Weiler Trogoi, Wildpoldsried

Ca. Mitte 1940:  Kontakte zwischen Piotr Papuga, Tadäus Kwiecien (Kontakt zu Jan Lebek ab 01.08.1940), Czeclav Plusa (Mitglied seit 16.04.1940) Henrik Sowa (Mitglied ab spätestens 01.08.1941) und Jan Lebek,  Bildung der sog.  „Lebek-Papuga-Gruppe“

Versuch einer Flucht in die Schweiz

20.05.1943: Prozess vor dem 1. Senat des VGH. Die Hauptanklage belief sich auf „Flucht der Angeklagten, um sich einer Polnischen Legion in der Schweiz anzuschließen und um mit ihr gegen das Dritte Reich zu kämpfen“. Zum Tode verurteilt wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“

22.09.1943: Ermordung durch Enthauptung in München - Stadelheim

„Recherchen und historisch-wissenschaftliche Darstellung: Dr. Dieter Weber, Maria Rain“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.